Das Grab des hl. Jakobus im Nordwesten Spaniens ist seit dem Mittelalter Ziel unzähliger Pilger.

Viele Wege führen zum Pilgersammelpunkt Köln mit Anschluss nach Santiago de Compostela, z.B. die Landstraße Leipzig - Kassel - Köln, im Sauerland und Bergischen Land auch Heidenstraße genannt, sowie der Paderborner Königsweg/Heerweg von Paderborn nach Elspe auf die Heidenstraße.

Die beiden historischen Pilgerwege Heidenstraße und Paderborner Königsweg/Heerweg sind keine inszenierten, sondern historische Erlebnispfade mit unverwechselbarer Landschaft, Geschichte und Tradition
Die gelbe Jakobusmuschel auf blauem Grund weist den Weg.

29 Pilger- / Wegesteine zeigen zwischen Korbach und Overath-Immekeppel strategisch wichtige Stellen des Verlaufs der historischen Trasse an und erzählen von der Geschichte des jeweiligen Standortes.

  
Pilgerstein Lindlar-Scheel                 Wegestein Meinerzhagen-         
                                                    Haumche 

Pilgerstempel für den Pilgerausweis (span. Credential) in:
Meschede-Remblinghausen, St. Jakobus,
Schmallenberg-Selkentrop, St. Blasius,
Schmallenberg-Werntrop, St. Agatha,
Schmallenberg-Gleidorf, Ev. Auferstehungskirche,
Schmallenberg-Oberkirchen, St. Gertrudis,
Meinerzhagen, ev. Jesus-Christus-Kirche,
Meinerzhagen-Grotewiese, St. Maria Magdalena,
Lennestadt-Elspe, St. Jakobus,

Lennestadt-Grevenbrück, St. Nikolaus,
Attendorn, St. Johann Baptist,
Attendorn-Niederhelden, St. Sebastian,
Marienheide, Kath. Kirchengemeinde,
Winterberg, St. Jakobus,
Obermarsberg, Kath. Stiftspfarramt,
Eslohe-Bremscheid, St. Jakobus,
Eslohe-Reiste, St. Pankratius,
Korbach, Ev. Kirchengemeinde der Kilianskirche

   

   

Auch die Touristik weist durch das Muschellogo auf den Pilgerweg Heidenstraße hin.

 


Pilgern auf historischen Pfaden:
Lässt den Geist von Händlern und Fuhrleuten, vor allem aber von mittelalterlichen Jakobuspilgern spüren.

Pilgern ist mehr als Wandern, ist mehr, als eine Strecke zurückzulegen:
Beinhaltet Raum für Schweigen, Lied und Gespräche
Gestattet Innehalten an Bildstöcken, Kapellen und Gotteshäusern.

Pilgern im Takt des Herzschlages:
Entschleunigt das Leben
Lässt Raum, zu sich selbst zu finden und vielleicht zu Gott.


"Unterwegssein alleine genügt nicht.

Irgendwann bewußt aufbrechen,

irgendwann erfüllt zum Ziel gelangen,

das macht den Sinn."

Carola Matthiesen

Band1

Band 2

 

Band1:
Wandern und Pilgern auf der Heidenstraße

Auf den Spuren der
Jakobuspilger im kurkölnischen Sauerland
zwischen Schmallenberg-Oberkirchen und Attendorn

Band2:
Wandern und Pilgern auf der Heidenstraße
Auf den Spuren von Handelsleuten und Jakobuspilgern im Sauerland sowie Oberbergischen Land zwischen Attendorn und Marienheide

 

 

          Jakobuswege im Sauerland
Band3:                                             Wege der Jakobuspilger
Wandern und Pilgern auf der                   i
m kurkölnischen Sauerland 
Heidenstraße -
 von Marienheide
nach Köln

 

 

sowie weitere Publikationen...

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
























































 

 






 

 

 

 

















 

Neuer Pilger- und Wanderrastplatz im Jakobusdorf Remblinghausen (Meschede) am Jakobuspilgerweg Paderborn - Elspe

Hier lohnt es sich zu verweilen, sich auszuruhen,
am Brunnen mit der Jakobusmuschel neue Kraft für das Weitergehen zu schöpfen, mit Menschen zu sprechen, sich Gutes zu sagen und sich an der Info-Tafel zu orientieren. 

Dieser Pilgerweg ist seit Herbst 2017 - wie schon seit Jahren die Heidenstraße - wandersicher mit der Jakobusmuschel gekennzeichnet. Die Muschel zeigt nicht nur an, dass man sich auf einem historischen Jakobuspilgerweg befindet, sondern das Schloss der Muschel gibt auch die jeweilige Gehrichtung an (s. Cover Flyer).

Durch die wandersichere Kennzeichnung ist das Jakobusdorf Remblinghausen nun, wie auch andere Orte am Pilgerweg Paderborn - Elspe, an das internationale Jakobuspilgerwegenetz angeschlossen.

Mittelpunkt des Ortes bleibt die sehenswerte barocke Kirche St. Jakobus d. Ä. mit der wertvollen gotischen Sitzfigur aus dem 15. Jahrhundert. Der aufbruchbereite Apostel fordert auch den heutigen Pilger auf, sich auf den Weg zu machen.

Der Flyer enthält außer zur Kirche auch Texte zu weiteren  Sehenswürdigkeiten und ist ein zuverlässiger Wegbegleiter durch das Gemeindegebiet Remblinghausens.

Zu beziehen bei:

Heimat- und Verkehrsverein Remblinghausen e.V.,

T. 0291 - 200 47 51
Tourist-Information "Rund um den Hennesee",
T. 02904 - 71 28 10
Texte und Pilgerwegverlauf Annemarie & Herbert Schmoranzer, Projektgruppe Pilgerwege, www.jakobuswege-sauerland.de